Montag, 14. Juli 2014

Gartenschnappschüsse /// mitgebracht

 
 
Am Wochenende hatte ich einen zweitägigen Markt
im Südschwarzwald in Nöggenschwiel.
Ich hatte zwar meinen Fotoapparat dabei, aber ohne Speicherkarte.
Tja, dumm gelaufen.
 Da meine Freundin dabei war,
bekomme ich noch viele Bilder von ihr zugeschickt.
 
Ich wollte mich trotzdem mal wieder melden.
Diesmal mit ein paar Schnappschüssen aus unserem Garten.
Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte
mit Terrasse und einem Minigarten.
Aber ein paar Blümchen haben Platz.
 
So zum Beispiel diese Hortensie.
Ich habe sie letztes Jahr gekauft.
Ihre winzigen Blüten hatten mir so gut gefallen.
 
 
Allerdings hatte ich sie in dieser Zinkwanne eingepflanzt,
 im Winter einfach dort drin gelassen
und auf der Terrasse stehen lassen.
Ich dachte, dass sie nicht überlebt.
Aber Hortensien sind wohl sehr robust!?
 
 
Dieser kleine Kerl spickelt zu anderen Hortensien
(den Igel hat eine liebe Freundin in ihrer Reha gemacht
und mir dann geschenkt. Er fühlt sich wohl in unserem
kleinen Garten):

 
Das sind die Hortensien.
Die Pflanze ist sehr klein (nieder),
hatte aber so ca 20 Blütenansätze.
Ich habe einige gekappt, da ich fürchtete,
dass sie sonst nicht zum Blühen kommen.
Und jetzt freuen wir uns, dass diese Blüten nach und nach aufgehen:
 
 
Das ist eine Duftrose mit schönen cremefarbenen Blüten.
Erst blühte sie im Frühjahr ganz mickrig.
Doch danach wuchs sie kräftig und ich freue mich
riesig, dass sie nun so viele Knospen hat!
 
 
Das ist ein ganz großer Lavendel.
Er blüht weiß (Blüten gehen gerade auf)
und riecht ganz stark nach Lavendel!
Er ist noch von unseren Vormietern drin.
 
 
 
Die Cosmea blüht unermüdlich.
Ich schneide auch immer fleißig das Verblühte ab!
 
 
Neben meinem geliebten Waschtisch
ist noch eine Hortensie.
Auch sie musste im Winter in diesem kleinen
Blumentopf überleben.
In der Mitte (ganz versteckt) blüht sie schon.
Es sind noch etliche Blütenansätze da.
 
 
 
Und nun zum Mitgebrachten!
Könnt ihr es erkennen?

 
Dieses Glas mit dem schönen Stab hat mich am
Wochenende immer angelächelt.
Ganz am Ende musste ich es kaufen.
Die Rose habe ich im Garten geschnitten.
Darüber ist ein Gläschen eingehängt.
Darin werde ich heute Abend ein Teelicht anzünden,
sofern es nicht wieder regnet.
 
 
Diese zwei Steinchen durften auch mit zu mir.
Diese Farbe hat mich so angemacht.
Passt einfach klasse zum Sommer!
Sie sind ganz klein (Handschmeichler).
Erst wurde sie als flachgedrückte Tonkugel gebrannt,
dann kam in die Mulde Glasstücke und sie wurde nochmal gebrannt.
Dabei schmilzt das Glas.
Beim Abkühlen gibt es dann diese Risse.
Gefällt mir total gut!
(hoffentlich habe ich das jetzt richtig beschrieben)

 
Nun warte ich auf die Fotos meiner Freundin,
damit ich euch noch was vom Wochenende zeigen kann.
 
Bis dahin liebe Grüße,
 
Biene

 

 

 

Kommentare:

Liebhaberstücke hat gesagt…

Liebe Biene,
das hast Du super beschrieben, ich mach das mit dem Ton und dem Glas auch so! Sieht toll aus. Die erste Hortensie hat ja wirklich ganz wundervoll ausgefallene Blüten, gefällt mir sehr gut (wie alles halt bei Dir).
Glg Christiane

natur spielgruppe hat gesagt…

liebe Biene
herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.. Ich habe in meinen alten Jahren, die Spielgruppenleiterinausbildung gemacht und habe letztes Jahr in unserm Schulhaus, was wir im 2005 kaufen konnten eine etwas andere Spielgruppe eröffnet... Auch dieses Jahr gibt es wieder zwei Gruppen und ich hoffe, dass ich mal ganz bekannt in der Gegend werde, gerade darum, weil ich den Kindern das was ich lebe übermitteln möchte...!!! Die Natur ist einfach perfekt fürs spielen, entdecken und lernen... Ich grüss dich ganz liebe und freu mich, dass du die neue Leserin vom Üülenäscht bist..
ach, im Moment mach ich noch Basis Waldspielgruppenleiterin... die Ideen gehen mir nicht aus ;)herzlichst Barbara

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

♥♥♥♥

Viele Liebe Grüße
Tina

angie hat gesagt…

deine blumen sind wunderschön, ich mag hortensien und cosmea, habe sie selbst!!! muß man das verblühte abschneiden? ich dachtw, daraus rieselt der samen für das nächste jahr, denn die cosmea säen sich ja selbst aus? alles liebe, angei