Samstag, 31. Mai 2008

Marktimpressionen

Dieses Mal nur Bilder von meinem Stand.
Es war ein netter Kunsthandwerkermarkt mit ca 40 Ständen.
Es gefällt mir immer wieder, zu sehen, mit welcher Freude die Leute bei mir einkaufen. Oft entstehen nette Gespräche.
Im Grunde genommen kennt ihr die Sachen schon, da ich einige Bilder davon hier in meinem Blog veröffentlicht habe.





Mittwoch, 28. Mai 2008

bei Kerzenschein

Ich wollte euch die Teelichthalter mit den Fliegenpilzchen auch noch bei Kerzenschein zeigen. Allerdings hab ich kein so gutes Foto hinbekommen.
Ich habe recht dünn gefilzt und das Feuer sieht man gut durch.



Hier nochmal ein einzelnes Gläschen:

Sonntag, 25. Mai 2008

blumige Filzereien



Ich wollte auch mal so Vasen ausprobieren, wie ich sie bei Heidi (HaBseligkeiten) gesehen habe.
Sie sind aus feiner Merinowolle im Vlies mit ein paar Fasern Maulbeerseide gefilzt.


Das sind nun ein paar kleinere Väschen. Nein, es sind Teelichter!
Ich habe sie ganz dünn umfilzt und später die Fliegenpilz-Bilder aufgenäht.
Durch das Bild leuten die Teelichter nicht, aber ansonsten sehen sie bei Kerzenschein sehr schön aus. Werde heute Abend noch Fotos machen und die nächsten Tage zeigen.



Das sind jetzt andere Rosen als im letzten Post. Ich habe eine Fläche gefilzt, Blütenblätter ausgeschnitten und dann als Rose zusammen genäht. Bin noch nicht ganz zufrieden, da die Blüten hinten zu lang oder zu dick sind.
Die Herzen entstehen mit der Nadel während der Fernseher läuft.


Mein ganzer Stolz im Garten: eine Jacques Cartier!
Ich habe sie mir in der Woche vor Muttertag gekauft und gleich eingepflanzt. Sie hatte schon viele Knospen, aber es dauert recht lange, bis sie endlich aufblühen. Bin gespannt wie sie voll erblüht aussieht.
Ist das normal, dass die Blütenblätter so "gesprenkelt" sind?



Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche!

Samstag, 17. Mai 2008

Guten Appetit!

Ihr wolltet doch so gern meine Torte "ausgereift" sehen. Hier ist sie nun:

Der "Boden" brauchte noch ein paar Tage um braun zu werden. Das geschieht durch das Parfümöl, welches darin verarbeitet ist. Anfangs war die Schicht noch gelblich. Doch mit der Zeit wurde sie immer dunkler. So wollte ich es haben. Vorher konnte/wollte ich sie noch nicht fotografieren.

Aus dem Rest des Seifenbreis habe ich diese kleinen Törtchen gemacht:


Die Torte und die Törtchen riechen übrigens nach
* unterste Schicht: Schokolade und Vanille
* mittlere Schicht: Veilchen und Lavendel
* rosa Schicht: Rose mit Etwas Gernaium, Orange, Palmarosa
* Sahnehäubchen: Litsea (=zitronig)


Diese Rosen sind nicht aus Seife sondern gefilzt:

Freitag, 16. Mai 2008

Geschenke

Seit ein paar Wochen mache ich nun Karten.
In letzter Zeit brauche ich öfter welche davon.
Es ist immer eine Freude, wenn ich ein paar verschiedene Karten mit einem schönen Band zusammenbinde und so verschenke!





Filzschalen

Das ist nun aus meiner fußballgroßen Filzkugel geworden:

Ich habe die Kugel in der Mitte durchgeschnitten, weil ich zwei Schalen daraus machen wollte.
Damit diese genügend Stabilität haben, musste ich ziemlich viel Wolle verwenden.
Sie sind nicht ganz gleichmäßig und irgendwo haben sich die weiße und die grüne Schicht nicht verfilzt. Da habe ich mit der Nadel nachgeholfen.
Ansonsten sind sie schön schlicht geworden - genauso wie ich es wollte.

Donnerstag, 15. Mai 2008

Ein neues Buch!



Mein Mann und ich haben gerade Urlaub und waren gestern in einem kleinen Buchladen Kaffee trinken (gleichzeitig Buchladen und Café!). Natürlich haben wir auch in den Büchern gestöbert. Da viel mir dieses Buch in die Hände. Ich kenne es schon von einer Freundin und finde es wundervoll!!! Und mein Mann hat es mir geschenkt!!!

"Das Leben ist so schön, wenn es schön ist! Und das ist es so oft - nur merken wir es nicht. Bianka Bleier versammelt in diesem Buch eigene Texte, Zitate und Bilder, die von der Sehnsucht sprechen, das Leben zu feiern, zu genießen und nicht zu versäumen. Eine Einladung an alle, die lernen möchten, im Jetzt zu leben, zurückzufinden zur Einfachheit und zur Stille, in der uns Gott begegnen will."

Es hat schöne Bilder, gute Gedanken und Bibelstellen.
Ich werde es immer wieder zur Hand nehmen!

Kugel



Ich habe endlich mal wieder gefilz!
Nach Stundenlanger Arbeit ist diese Kugel dabei rausgekommen.
Sieht so recht unspektakulär aus.
Aber sie ist etwa so groß wie ein Fußball!!!
Zwischendurch wollte ich schon aufgeben, weil es nur ein Gewabber mit vielen Falten war. Doch dann dachte ich an die viele Wolle, die ich schon verfilzt hatte. Also habe ich weiter gemacht.
Ich hätte nicht gedacht, dass noch etwas daraus wird.

Inzwischen ist sie gewaschen und ich habe sie aufgeschnitten. Nun muss ich die Ränder noch versäubern. Morgen werde ich wohl ein Foto davon machen.

Donnerstag, 8. Mai 2008

Torte

Ich habe es endlich mal gewagt, eine Torte, bzw. Kuchen zu "backen":

Andere Fotos folgen, wenn sie "ausgereift" ist!

PS: es ist Seife!!!

Mittwoch, 7. Mai 2008

Tischdeko


Die Eule hat Tim bei einer Töpferin gemacht. Wir konnten sie gestern abholen. Natürlich darf sie mit auf den Esstisch zur Deko!


Ein Zweig vom Apfelbaum musste dran glauben.- Es ist ein Gedicht, wie gerade alles so wundervoll blüht!
Als wir Tims Eule holten, musste die kleine Tortenplatte auch unbedingt mit. Ich habe sie gegen Seifen getauscht!

Geschenkschachteln

Zum Verschenken netter Kleinigkeiten - alles selbst gemacht




Sonntag, 4. Mai 2008

Pfingstlager der Pfadis

Ich möchte euch ein paar kleine Eindrücke vom Pfadfinderlager unserer Kinder zeigen! Sie sind 4 Tage auf dem Lager und haben zum 40-jährigen Bestehen ihres Bundes die Eltern, Freunde und Bekannte eingeladen. Dafür hatten sie einiges vorbereitet: ein buntes Programm mit Liedern, Sketchen, Infos über Pfadis früher und heute usw.

Schon von weitem konnte man den Lagerplatz sehen:


Das Tor durch das wir eintreten durften:


Ein paar der Kothen, in denen die verschiedenen Gruppen schlafen:


Das Zelt in dem gekocht wird:


Auch die werden ganz dringend benötigt - Toiletten:


Es waren alle möglichen verschiedenen Zelte (Kothen, Jurten) aufgebaut und mit Schildern beschriftet, damit wir Besucher wussten, wozu sie verwendet werden.
Ich habe noch mehr Fotos gemacht. Auch vom bunten Programm, will sie hier aber nicht einfach einstellen (Privatsphäre).
Nach dem gemeinsamen Programmteil wurden verschiedene Stationen angeboten, wo die Kinder und Erwachsenen teilnehmen konnten.
Später gab es dann ein leckeres Buffet.
Abends fand noch ein Singewettstreit statt. Den konnten wir aber nicht miterleben, da wir mind. zwei Stunden heimfahren mussten (diesmal über die Autobahn).
Es war ein schöner Tag!!!

Ravensburg





Bevor wir unsere Kinder auf dem Pfadfinderlager besucht haben, sind wir nach Ravensburg reingefahren. Es ist eine sehr schöne Stadt mit vielen Türmen, netten Gassen und schön gemütlich. Wir waren auf jeden Fall begeistert.
Schon die Fahrt dort hin war schön: wir sind über Land gefahren. Über die Schwäbische Alb, durch nette Dörfer bis fast zum Bodensee.
Als wir den Kindern versprochen hatten sie am Samstag zu besuchen, wussten wir nicht wie weit es bis dort hin ist. Aber es hat sich gelohnt!

Donnerstag, 1. Mai 2008

Sonnige Grüße


Sonnige Grüße an alle meine Blogbesucher!!!
Ich wünsche euch einen wunderschönen sonnigen Mai mit euren Liebsten!

Verkaufsoffener Sonntag


Letzten Sonntag war verkaufsoffener Sonntag und Messe in Calw.
Es waren wahnsinnig viele Leute unterwegs. Da war ich froh "in Sicherheit" hinter meinem Verkaufstisch stehen zu können.
Bei so einem Traumwetter macht ein Markt echt Spaß - ich saß teilweise im T-Shirt da, habe die Leute beobachtet konnte den Tag genießen.