Mittwoch, 30. Juli 2014

Unglaublich!

 
Was hatte ich für Sorgen, ob die Ausstellung
am Sonntag stattfindet oder doch ins Wasser fällt.
Bei uns hatte es die Tage zuvor heftig geregnet.
Aber ich kann euch sagen:
wir hatten gigantisches Wetter!
 
Hier sind noch alle mit dem Aufbau beschäftigt:
 
 
Die Genießerplätze für unsere Besucher
waren alle schon liebevoll gerichtet:
 
 
 
 
Ich hatte ein schönes Schattenplätzle unter einer Platane,
gleich neben dem Eingang zum Hof:
 
 
Und dann kam die Sonne raus!
 
 
Kittiekat "kenne" ich schon eine Weile durch Facebook.
Nun durfte ich sie persönlich kennenlernen
und ihre ganz speziellen Figuren mal in Natura sehen:
 
 
Sie sind so witzig!
 
 
Ich hatte etwas Neues dabei:
Ketten mit Filzkugeln und Krönchen!
Ich habe sie kurz vor dem Markt gemacht
und einige verkauft.
Nun sind auch welche in mein Lädchen gewandert!
 
 
Diese wunderschöne Rose habe ich mir geleistet!
Ich finde sie sooo schön!!!
Sie kommt aus dem Filzatelier Elfenzauber
und ich kann sie als Gürtel oder Kette tragen
oder einfach schön in meine Deko mit einbinden:
 
 
 
 
Nun möchte ich ein wenig den Sommer genießen
und abschalten!
Nebenher werden Seifen für den Herbst produziert,
da es im September schon weiter geht mit den Märkten.
 
Ich wünsche euch fröhliche, sonnige Tage!
 
Bis bald,
Biene

Samstag, 26. Juli 2014

Spannend!

 
Wie wird morgen das Wetter?
Hält es oder hält es nicht?
Es MUSS halten!!!
Denn
"Frauen in den Höfen"
findet nur bei gutem Wetter statt!
 
 
Die Veranstaltung hört sich sooo gut an.
Und ich freue mich so sehr darauf!
Allerdings hat es hier die letzten Tage
so viel geregnet und gewittert,
dass ich Sorge habe,
"Frauen in den Höfen"
fällt ins Wasser!
 
 
Aber ich bekam diese Woche zur Antwort:
wir hatten bisher immer Glück mit dem Wetter!
 
Also bleibe ich optimistisch!
 
Ihr findet mich übrigens mit einem kleinenStand
bei Sonja Schäddel
in der Morgenstr. 8
in Ettlingenweier
(das ist bei Ettlingen, bei Karlsruhe)
 
 
Schade, dass ich nicht bei den anderen Höfen/Gärten
vorbei schauen kann, da ich alleine dort bin.
 
 
Hier noch ein Bild vom frisch geernteten Lavendel.
Der linke, lila Lavendel, war schon sehr verblüht.
Beim weißen Lavendel waren die Bienen
und Hummeln ein bisschen sauer auf mich.
Der ist bei ihnen nämlich sehr beliebt!
Er duftet auch sehr intensiv.
 
 
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag
und würde mich freuen, die ein oder andere
von euch persönlich kennen zu lernen!
 
Herzlichst, Biene
 
PS: ich werde mal kurz alles im Dawanda-Shop pausieren,
da ich alle Seifen und Schilder mit zum Markt nehme
(außer er fällt aus)

Sonntag, 20. Juli 2014

Träume

Das ist ein tolles Motto:
 
 
(das Schild ist schon vergeben)
 
Aber nicht so leicht umzusetzen.
Ich habe gerade auch Träume.
Aber ich traue mich noch nicht
sie zu verwirklichen.
Ist nur eine Kleinigkeit, aber doch eine
für mich größere Entscheidung.
(beruflicher Art)
 
Irgendwie komme ich durch meine Arbeit und die Märkte
kaum hinterher, meinen Dawanda-Shop aktuell zu halten.
Heute habe ich mal ein paar Schilder und ganz
wenig Seifen eingestellt.
Brauche meine Ware eben immer für die Märkte.
Nächsten Sonntag findet bei schönem Wetter
der letzte Markt vor der Sommerpause statt.
Er nennt sich
"Frauen in den Höfen"
und ist in Ettlingen.
Ich werde diese Woche noch davon schreiben.
 
Ansonsten freue ich mich auf ein paar Tage Urlaub!
 
 
 
 
Herzliche Grüße, Biene

Mittwoch, 16. Juli 2014

Scheee war´s!!!

Von weit her kamen Besucher angereist.
Sogar mit Bussen.
 
Wohin?
Ins Rosendorf Nöggenschwiel
in den Südschwarzwald!
 
Es gab verschiedenste Programmpunkte,
unter anderem einen Kunsthandwerkermarkt
und am Sonntag einen Festumzug.
 
Meine Freundin Tina begleitete mich.
Es war so ein schönes Wochenende!
Schön, dass du dabei warst!!!
 
Ich hatte meinen Fotoapparat dabei,
aber OHNE Speicherkarte.
Zum Glück hat Tina viele Fotos gemacht.
(sie zeigt heute auch noch Bilder von dem Wochenende)
Hier ein paar Eindrücke:
 
 
 
 
 
 
 
 
Immer wieder wurde getanzt:
 
 
 
Zwischendurch verkauft:
 
 
Die Rosenkönigin und Rosenprinzessin kamen vorbei:
 
 
Viele Gruppen in Tracht:
 
 
Natürlich gab es auch sehr viele verschiedene Rosen.
Allerdings hatte es die Tage zuvor sehr viel geregnet.
Darunter litten die Rosen leider.
 
 
Sonntag gab es einen Festumzug
mit vielen Musik- und Trachtengruppen:
 
 
 
 
 
 
Zwischendurch hat uns Tina mit Essen
und hier Eis versorgt:
 
 
 
Das war in unserer rustikalen Pension.
Alles sehr nieder (wie man sieht)
und krumm und schief.
Aber wir haben gut geschlafen!
 
 
Jetzt geht es in die Seifen- und Schilderproduktion
für September.
Ihr hört/lest von mir.
 
Ganz liebe Grüße, Biene
 
(extra Grüße an meinen Papa in Kroatien)
 
 

Montag, 14. Juli 2014

Gartenschnappschüsse /// mitgebracht

 
 
Am Wochenende hatte ich einen zweitägigen Markt
im Südschwarzwald in Nöggenschwiel.
Ich hatte zwar meinen Fotoapparat dabei, aber ohne Speicherkarte.
Tja, dumm gelaufen.
 Da meine Freundin dabei war,
bekomme ich noch viele Bilder von ihr zugeschickt.
 
Ich wollte mich trotzdem mal wieder melden.
Diesmal mit ein paar Schnappschüssen aus unserem Garten.
Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte
mit Terrasse und einem Minigarten.
Aber ein paar Blümchen haben Platz.
 
So zum Beispiel diese Hortensie.
Ich habe sie letztes Jahr gekauft.
Ihre winzigen Blüten hatten mir so gut gefallen.
 
 
Allerdings hatte ich sie in dieser Zinkwanne eingepflanzt,
 im Winter einfach dort drin gelassen
und auf der Terrasse stehen lassen.
Ich dachte, dass sie nicht überlebt.
Aber Hortensien sind wohl sehr robust!?
 
 
Dieser kleine Kerl spickelt zu anderen Hortensien
(den Igel hat eine liebe Freundin in ihrer Reha gemacht
und mir dann geschenkt. Er fühlt sich wohl in unserem
kleinen Garten):

 
Das sind die Hortensien.
Die Pflanze ist sehr klein (nieder),
hatte aber so ca 20 Blütenansätze.
Ich habe einige gekappt, da ich fürchtete,
dass sie sonst nicht zum Blühen kommen.
Und jetzt freuen wir uns, dass diese Blüten nach und nach aufgehen:
 
 
Das ist eine Duftrose mit schönen cremefarbenen Blüten.
Erst blühte sie im Frühjahr ganz mickrig.
Doch danach wuchs sie kräftig und ich freue mich
riesig, dass sie nun so viele Knospen hat!
 
 
Das ist ein ganz großer Lavendel.
Er blüht weiß (Blüten gehen gerade auf)
und riecht ganz stark nach Lavendel!
Er ist noch von unseren Vormietern drin.
 
 
 
Die Cosmea blüht unermüdlich.
Ich schneide auch immer fleißig das Verblühte ab!
 
 
Neben meinem geliebten Waschtisch
ist noch eine Hortensie.
Auch sie musste im Winter in diesem kleinen
Blumentopf überleben.
In der Mitte (ganz versteckt) blüht sie schon.
Es sind noch etliche Blütenansätze da.
 
 
 
Und nun zum Mitgebrachten!
Könnt ihr es erkennen?

 
Dieses Glas mit dem schönen Stab hat mich am
Wochenende immer angelächelt.
Ganz am Ende musste ich es kaufen.
Die Rose habe ich im Garten geschnitten.
Darüber ist ein Gläschen eingehängt.
Darin werde ich heute Abend ein Teelicht anzünden,
sofern es nicht wieder regnet.
 
 
Diese zwei Steinchen durften auch mit zu mir.
Diese Farbe hat mich so angemacht.
Passt einfach klasse zum Sommer!
Sie sind ganz klein (Handschmeichler).
Erst wurde sie als flachgedrückte Tonkugel gebrannt,
dann kam in die Mulde Glasstücke und sie wurde nochmal gebrannt.
Dabei schmilzt das Glas.
Beim Abkühlen gibt es dann diese Risse.
Gefällt mir total gut!
(hoffentlich habe ich das jetzt richtig beschrieben)

 
Nun warte ich auf die Fotos meiner Freundin,
damit ich euch noch was vom Wochenende zeigen kann.
 
Bis dahin liebe Grüße,
 
Biene